Menü

1974/1975

waren obstmäßig so ertragreiche Jahre dass man sich etwas überlegen musste, wie das Obst am besten verwertet bzw. weiterverarbeitet werden konnte. So entstand alles aus einer praktischen Idee…

1976

wurden staatlich – wie auch heute noch - keine neuen Brennrechte vergeben. Es musste also jemand gefunden werden, der sein Brennrecht verkauft damit dies erworben werden konnte. Durch Akquise über Fachzeitschriften und Kontakt mit dem zuständigen Hauptzollamt ist dies dann am 19.5.1976 gelungen und es erfolgte der Erwerb und Übergang des Brennrechts auf den damaligen Betriebsinhaber Georg Siebenhaar, dem Vater von Otto Siebenhaar. Der Anfang war nun gemacht…

Am 29.7.1976 erfolgte dann die Anschaffung und Inbetriebnahme einer Abfindungsbrennerei, in der am 17.8.1976 der erste Kirschbrand erzeugt wurde. Hergestellt wurden damals ausschließlich Brände, überwiegend aus Äpfeln, Birnen und Korn, in kleineren Mengen auch aus Kirschen und Zwetschgen.

Bestehende Vertriebswege gab es natürlich nicht, alles begann mit Touren durch die Regionen Coburg, Kronach und dem Fichtelgebirge und entsprechender Akquise bei ansässigen Gasthöfen vor Ort. Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge…

1985

erfolgte die Übergabe des landwirtschaftlichen Betriebes inklusive des zugehörigen Brennrechts von Georg an Otto Siebenhaar. Der erste Generationswechsel…

1993

Ein Jahr des Umbruchs. Das bis dato bestehende Wohn- und Wirtschaftsgebäude wurde im großen Stil umgebaut und zum Wohngebäude renoviert. Es erfolgte der Anbau eines komplett neues Gebäudes und hierdurch die Trennung von Wohn- und Wirtschaftsgebäude. Die Brennerei wurde in den Keller des Neubaus umgezogen und ein eigener Verkaufsraum eingerichtet. So besteht es noch heute…

1994

Wieder ein Jahr für Innovation und Investition…
Schritt für Schritt bereits seit dem Betriebsübergang in 1985 wurden neue Sorten gebrannt, was mit Experimenten begann war zwischenzeitlich längst etabliert und auch die Geist- und Likörherstellung war ein fester Bestandteil geworden. Ein Entwicklungsprozess, der weitere Investitionen unabdingbar machte und so wurde am 1.3.1994 die in die Jahre gekommene Brennerei durch eine neue, hochmoderne Brennanlage ersetzt.

1995

konnten die bestehenden Vertriebswege weiter ausgebaut werden, die Vermarktung über verschiedene Getränkemärkte begann…

1997

Ein weiterer Meilenstein…
Direktvermarktung am Altdorfer Bauernmarkt 1x wöchentlich samstags seit Mai 1997

2009

Mit einem festen Sortiment dauerhaft am Markt war es nun wieder einmal Zeit für etwas Neues…
Beginn mit Apfelsektherstellung (Charlemagner) in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Forchheim

2010

Auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht galt es, sich mit zu entwickeln…
Es erfolgte die Trennung zwischen Landwirtschafts- und Gewerbebetrieb und in diesem Zusammenhang die Gründung der Otto Siebenhaar GbR sowie des Hofladen Siebenhaar zum 1.1.2010

2011

Was bisher unter dem Dach des Landkreises geführt wurde, wird nun eigenständig…
Gründung der Erzeugergemeinschaft Charlemagner mit 5 Mitgliedern am 7.2.2011

2014

Der Charlemagner bekommt eine kleine Schwester…
Beginn mit der Herstellung von Apfel-Secco

2016

Zeit für den nächsten Generationswechsel:
Es erfolgte der Betriebsübergang von Otto an Sonja Siebenhaar am 1.7.2016